DJ Kaufempfehlung

So, jetzt haben wir uns den Schein wieder zugelegt, bei 16,2.

Vermutlich kommt noch ein Push nach oben bis in die Region von 12.800 (beim DJ Future), muss aber nicht sein, dann wäre die Wellenform jedenfalls vollständig. Also, CZ33B7, jetzt müsste langsam mit geplätscher Wave 3 nach unten starten.

Sonnichen Gruß von der Donau!

17 Gedanken zu „DJ Kaufempfehlung

  1. denke, dieser schein fängt bald feuer, denn ein abdriften scheint in der derzeitigen verfassung der indizes so gut wie unmöglich. man sollte sich also nicht zu weit aus dem fenster lehnen und immer schön wachsam bleiben, denn sämtliche indikatoren stehen auf sturm (nach oben).

    lg g.

    • Sie gehen Long, ich gehe Short.

      Sie nehmen Indikatoren, ich die Indikatoren gekoppelt mit Jahrtausende altem Wissen, das nicht mal von mir stammt.

      Die Indikatoren sind meist ein Resultat aus History.
      Dennoch:

      Sowohl lanfristige als auch die kurzfristige Stocha ist oben. => shorten

      Oberes bollingerband erreicht => shorten

      MACD => demnächst shorten

      Volumen rückläufig => shorten

      Fibonacci Tools => viel Spielraum nach oben bleibt nicht mehr, chronologisch bleibt auch nicht mehr viel Zeit => shorten

      Elliott Waves: Wellenform in sich schlüssig + Elliot Waves international Belege => shorten

      Dazu: niemals gegen den übergeordneten Trend setzen. Wave III nach unten beginnt gerade, in allen indices durch die Bank. Keine Politik, keine QEs, keine Reformen können an dieser Stimmung etwas ändern, im Gegenteil, wenn dann verschlimmern.

      Ich kann mich an 2011 erinnern, August, als sämtliche Indikatoren voll in Ordnung waren, ich Short ging, und in den darauffolgenden Wochen die Indikatoren außer Rand und Band waren. Bollingerbänder Meilen weit durchbrochen, Stocha schon fast im Minus etc. Indikatorentrader fassungslos, das war nur mit weiteren Tools ersichtlich.

      Wie lange traden Sie schon mit Indikatoren?
      Lieben Gruß, c

  2. ich trade ehrlich gesagt nur den dax und der ist derzeit, wie ich meine, in einer starken verfassung, (kreuzung von EMA`s auf wochen- und tagesbasis,…) auch wenn er auf allen ebenen maßlos überkauft ist. trotzdem würde er sich den übrigen indizes nicht entziehen können, wenn es denn so kommt, wie sie glauben. dieses szenario entzieht sich aber derzeit meiner vorstellungskraft. die stimmung ist einfach zu schlecht, als dass dieser nun wieder wegbrechen könnte. wenn es denn doch passieren sollte, verneige ich mich vor ihnen und ziehe den hut. übrigens bin ich noch vorwiegend short positioniert. hat diesen run nicht so erwartet. mal sehen was der markt sagt.

    lg g.

    • ’na also, halten sie die Shorts.
      Wissen Sie, das grandiose daran ist, dass ich nicht „glaube“ dass es extrem nach unten gehen wird, sondern dass ich es weis. Fibonacci is Never wrong.

      So ich schiess mich jetzt auf die Insel, Sonne Strand und Meer.

      Wir schreiben in 5 Monaten wieder😉

  3. Das ist ja der springende punkt. „wissen“ gibt es an der börse nicht, sonst gäbe es ja nur gewinner. die börse lehrt uns aber etwas anderes. besonders wenn man sich in sicherheit wiegt, kommt meist das böse erwachen. trotzdem schönen urlaub noch. superschönen urlaub………5 monate???????
    eine frage noch. verfolgen sie auch eine stoppstrategie für ihre shorts?

    lgg.

    • Am besten schauen sie bei einem Webinar von mir vorbei, dann sehen sie ganz deutlich, wie ich zu dieser Meinung komme, das ist ganz solide nachvollziehbar.

      Das sind evtl. Dinge, von denen sie garnicht wissen, dass Sie sie nicht wissen.

      Stops habe ich nicht, macht keinen Sinn bei meiner Vorgehensweise.

      5 Monate deshalb, weil Sie dann die krasse Auswirkung schon ein wenig sehen können (können naturlich auch so in Verbindung bleiben) Aber easy, alles halb so wild. Ist nur Geld. Ist garnichts, nur eine Form von Energie. Viel wichtiger ist, dass Sie wissen, wie diese Energie funktioniert, dann word es einfach, sie zu lenken.
      Lg c

      • Ein schwacher Tag hätte genügt um meine meinung zu revidieren, da ein recrossing meiner ema´s megabärisch zu werten gewesen wäre. historisch gesehen ist dieses 3. recrossing binnen so kurzer zeit noch nie passiert.
        dann trat aber draghi auf den plan und ließ die indizes regelrecht explodieren. ein zufall???? ich denke nein. genau das ist der grund, warum ich dieses vermeintliche „wissen“ anzweifle. das funktioniert an der börse nicht. natürlich werden die indizes irgendwann einmal ordentlich abschmieren. fibonacci scheint sie jedenfalls diesmal im stich zu lassen. soll keine kritik sein, ich mag nämlich ihre lebensphilosophie, da ich ähnlich gestrickt bin. trotzdem habe ich mich, auch aufgrund ihres kommentars, hinreißen lassen, meine shorts aufzustocken. man sieht, ein bisschen skepsis schadet nie. just in dem moment, als ich mich endlich auf der sicheren seite wähnte, explodierten die indizes. hat mich einiges an geld gekostet, da ich mit knockoutprodukten gehandelt habe. aber wie sagten sie so schön. geld ist nur eine form von energie, sonst gar nichts. wünsch ihnen noch nen schönen urlaub.

        lg günther

      • Warum denken sie so kurzfristig? 3 Tage ein paar Punkte nach oben, und schon zweifeln? Mein Faktorschein steht 10% im Minus… Und? Dow über 13.000 Punkte, ja und? (deshalb nie und nimmer Knockouts handeln)

        Abwarten. Geduld. Lassen Sie sich von den kurzfristigen „hektischen“ Bewegungen der Marionetten-Politiker nicht aus der Bahn werfen. schmeißen Sie die Zeitung und den Fernseher aus dem Fenster. Das ist Gehirnverschmutzung und dient der Unterhaltung -> das Volk soll „unten“ „gehalten“ werden. Alles Instrumente, die einen leicht aus der Bahn beim handeln werfen.

        Zoomen sie mal mit fibonacci auf Wochen und Monatsbasis raus. Dann stellen sie fest, gerade eben ist die letzte Möglichkeit, einigermaßen ok zu verkaufen und Short zu gehen.

        Strand und Sonne waren Super, jetzt darf ich in Deutschland wieder Spaß haben😀 lieben Gruss, c

  4. hab mir den dax und den dj das wochenende etwas zu gemüte geführt. ich finde einfach momentan keine bärischen aspekte. im gegenteil, scheint so, als wolle er nach oben auszubrechen und ich denke die wahrscheinlichkeit einer rallye ist um ein vielfaches größer. aber vielleicht lauert gerade hier die gefahr. die politik versucht mit allen mitteln (ankündigungen von maßnahmen, beschwichtigungen, statements…) die indizes nach oben zu ziehen und von einem durchrutsch abzuhalten. aber politische börsen haben bekanntlich kurze beine.die zur schau getragene einigkeit kommt, wie ich denke zu spät. der preis, die wählerschaft bei laune zu halten war letztlich zu hoch und hat uns dieses dilemma beschert. sämtliche medien sind von der politik instrumentalisiert es erreicht uns nur mehr das, was wir erfahren sollten und selbst diese nachrichten sind einer gewissen zensur unterworfen und filtriert.
    niemand wünscht sich unter dem derzeitigen wirtschaftlichen umfeld einen absturz, denn das hätte fatale folgen chaos und anarchie würden um sich greifen
    insoferne sollten wir froh sein wenn sich die indizes anschicken, nach oben auszubrechen .. aber wer weiß schon, was in 10 oder 20 jahren ist. die welt wird sich letztlich weiterdrehen und wir werden nich zurück auf die bäume klettern.

    lg

  5. Hi!

    hoffe sie sind gut angekommen. immer noch von ihrem prophezeiten „crash“ überzeugt. also, ich weiß nicht so recht. irgendwann wirds ja bergab gehen. aber derzeit????. bullischer gehts ja fast nicht mehr. ist allerdings eine kurzfristige sicht der dinge.

    lg g.

  6. na gut, keine antwort ist auch eine antwort. macht nichts. wie gesagt, ist ja nur ein meinungsaustausch. eine abschließende frage hätte ich allerdings noch. welchen zeitlichen spielraum hat ihr scenario laut fibonacci. besser gesagt, ab welchem zeitpunkt würden sie sagen, dass ihre theorie wenn überhaupt hinfällig wird und eine neubewertung erforderlich ist.

    lg günther

  7. sollte der daxi die 7000 bzw. in der folge die 7200 auf wochenschluss derpacken, so gibt`s ein alltimehigh. so schauts nämlich aus. fibonacci hin oder her. der dow wird sich dann sicher auch nicht zieren. grundsätzlich sehe ich mittelfristiges aufwärtspotential von ca. 10 % in sämtlichen indices. (moderate prognose) bullenwiese so weit das auge reicht. erst gibt`s noch eine kurze abkühlung (vielleicht). sämtliche indices sind nämlich heiß gelaufen.

    lg g.

    • Kann schon möglich sein. Weiterer Anstieg kann durchaus sein, ich positioniere mich dennoch short. Ich seh das ganz relaxed, macht bei meiner Vorgehensweise nichts aus, ob Dow 500-1000 Pkt. höher oder niedriger steht. Ich positioniere mich ungern gegen die Naturgewalten. Ein paar gute entspannte Trades reichen mir pro Jahr. Und auch wenn mein Depot mal 30% im Minus steht – hey, alles Easy, kommt eh alles wieder – Halb so wild. Woher ich das weis? Weil ich ein Gottvertrauen in die Natur habe. Warum? Weil ichs jeden Tag erlebe, dass diese Naturgesetze überall um uns herum sind. Weil ich dir über 500 Charts und Analysen (von mir) zeigen kann, bei denen die Auswirkungen der Natur auf Tages, Wochen, Monats, und sogar Stunden und Minutenbasis vorherzusehen waren. Und genau da (ist ja verständlich) siehst Du die Dinge etwas anders. Du vertraust in Deine Analysen. Hoffe ich mal😀

      Allzeithoch erreichen im Dow halte ich momentan für ausgeschlossen. 7200 beim Dax ist kein Alltimehigh (8100) Mit dem Dax arbeite ich nicht viel. Aber habe ihn mir gerade angeschaut, sieht gut aus, vllt. sollte man den ab 3.August-Woche shorten. Ich brauche die Bewegungen die Nachts passieren auch. Hat nur Dow.

      Ich nehme als 2. Puzzleteil Elliotwaves mit zur Analyse. Momentan sieht es so aus, dass Welle 2 zu 90% Welle 1 aus 2008/2009 revidiert hat. Typisch für das Ende von 2t Wellen. aber was laber ich, weist Du ich nehme so viele Analysen her, die kann ich hier garnicht aufzählen. Am Ende ist es aber eine fundierte Entscheidung, kein Gefühl, keine Meinung, sondern bestes Gewissen.

      Am Ausblick ändert sich momentan noch nichts. Die nächste Analyse gebe ich immer dann raus, wenn sich etwas an der Situation geändert hat.

      Sag mir mal welche Indikatoren (ALLE) du verwendest, dass Du auf eine Schlussfolgerung mit 10% kommst.

      Ich nehme richtig viele dazu, vllt. Interpretiere ich ja welche falsch🙂

      Frohes traden, ich geh jetzt an die Donau!

      • Hi Christian!
        In voller Frische wieder aus dem Urlaub zurück. Erholung pur, keine Börse, keine Trades, woww, wie schön doch das Leben sein kann. Zu den Märkten. ich weiß nicht wie lange du deine bärischen Ambitionen noch aufrecht hältst. Ganz ehrlich, derzeit scheint sich eher meine Theorie zu bewahrheiten. Und sollte morgen ein Schlusskurs über 7200 zustandekommen, dann…. eh klar. Ich verstehe deine sichtweise schon, aber ich kann mich doch nicht ewig mit bomben und granaten gegen einen trend stemmen. da brauche ich nicht hunderte indikatoren. kann es nicht sein, dass deine theorie in den nächsten wochen oder monaten daneben liegt. meines erachtens kann derzeit nur ein außerordentliches ereignis eine wende herbeiführen. (noch). ehrlicherweise solltest du eingestehen, dass bislang keine deiner ankündigungen in diesem thread eingetroffen ist. wie siehst du das?

        lg günther

  8. Hi Christian!
    Erstmal muss ich sagen, dass ich deine sichtweise sehr ernst nehme und irgendwie das gefühl nicht loswerde, dass du möglicherweise in allem recht hast. halte deine aussagen also für kein gelaber. auf der anderen seite bin ich überzeugt, dass der zeitpunkt noch nicht gekommen ist. das ist meine sichtweise
    beim dax habe ich lediglich behauptet, dass ein wochenschluss über 7200 ein alltimehigh bedeuten würde. warum ich darauf komme. meines erachtens würde sich damit eine große inverse sks – formation mit beginn 2011 bestätigen (linke schulter märz 2011, rechte schulter juni 2012), was auch die chance auf ein break des downtrends seit mitte 2007 deutlich erhöhen würde.das unglaubliche wird an der börse oft realität.
    befürchte aber, dass die letzten bären noch auf die bullenwiese geholt werden um dann den weg gen süden einzuschlagen. dauert allerdings noch ein wenig.
    was die elliotsichtweise betrifft, da gibt es für mich immer zuviele alternativcounts. (siehe tidje auf godmodetrader, der`s wirklich draufhat)

    http://www.godmode-trader.de/nachricht/EW-Analyse-DOW-JONES-Solange-es-genuegend-Baeren-gibt-Jones-Industrial-Average-Index,a2897574.html

  9. Hi C.!
    Also nochmal zum besseren verständnis Bei einem wochenschluss über 7200 wäre mein kursziel das alltimehigh. ist schon klar, dass 7200 nicht das alltimehigh ist. ganz von der rolle bin ich ja auch wieder nicht auch wenn im fortgeschrittenen alter erste demenzerscheinungen zutage treten. schönen tag noch und lg g.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s